3 Gänge 3 Weine: Januar-Highlights mit Annie Höger

3 Gänge 3 Weine: Januar-Highlights mit Annie Höger

Jeden Monat veröffentlichen wir ein spannendes 3-Gänge-Menü mit passender Weinbegleitung. Diesen Monat stellt Einkäuferin und Fine Wine Consultant Annie Höger ihre persönlichen Januar-Highlights zum Entdecken und Nachkochen vor. Viel Freude beim Genießen!

 

Vorspeise: Gegrillte Poulardenbrust mit Süßkartoffelspalten an Brokkoli-Röschen

 

Zutaten für 4 Portionen:gegrillte Poulardenbrust

  • 4 Poulardenbrüste
  • 500 g Brokkoli-Röschen
  • 3 Süßkartoffeln in Spalten geschnitten
  • 6 TL frisch geschnittener Ingwer
  • 4 EL gehackte, geröstete Mandeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 300 ml Weißwein (kräftig)
  • 100 ml Balsamico
  • Rosmarin, Salz, Pfeffer, Zucker

 

Zubereitung:

Grillen Sie die Poulardenbrüste von allen Seiten goldbraun und legen diese anschließend in eine Auflaufform. Daraufhin den bereits blanchierten Brokkoli in der derselben Pfanne leicht anbraten und zu den Poulardenbrüsten geben.

Den frischen Ingwer in der Pfanne leicht anschwitzen und mit Weißwein und Balsamico ablöschen. Lassen Sie das Gemisch einreduzieren und schmecken alles anschließend mit einer Prise Zucker und etwas Salz ab. Füllen Sie das Gemisch ebenfalls in die Auflaufform.

Die Süßkartoffelspalten mit etwas Salz und Pfeffer, Knoblauch und dem Rosmarin würzen. Garen Sie die Spalten auf einem Backblech bei 175° Ober-und Unterhitze.

Nach 10 Minuten geben Sie die Auflaufform mit den Poulardenbrüsten und den Brokkoli-Röschen ebenfalls zu den Spalten in den Ofen und lassen alles zusammen nochmal 10 Minuten im Ofen.

Das Rezept hier herunterladen.

 

 

2016er Black Stallion ChardonnayIhr Begleiter zur Vorspeise:

Jahrgang: 2016

Bezeichnung: Black Stallion Estate Winery Chardonnay, Nappa Valley

Rebsorte: Chardonnay

Anbaugebiet: Kalifornien

Preis: 23,50 € | 31,33 €/1L

Mehr über diesen Wein erfahren.

 

 

Hauptgang: Rehrücken mit Rotweinsoße

 

Zutaten für 4 Portionen:Rehrücken

  • küchenfertiger Rehrücken (ca. 1,3 kg)
  • 400 ml Wildfond
  • 75 g Speck (in dünnen Scheiben)
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Lorbeerblätter
  • 2 TL Gewürznelken
  • 1 TL Wacholderbeeren
  • 1 EL Speisestärke
  • 0,75 ml trockener Rotwein
  • 1 Bund Suppengrün
  • Salz, Pfeffer
  • Gefrierbeutel (6 Liter)
  • Alufolie

 

Zubereitung:

Zwiebeln und Suppengrün putzen und grob würfeln. Fleisch waschen, trocken tupfen und von Sehnen befreien. Geben Sie das Fleisch mit dem Gemüse, den Zwiebeln, und allen Gewürzen in den Gefrierbeutel und gießen diesen mit Wein auf. Legen Sie den Beutel in eine Schale und lassen alles zusammen ca. 12 Stunden im Kühlschrank marinieren. Bitte mehrfach wenden.

Nehmen Sie den Rehrücken heraus und gießen die Marinade durch ein Sieb in einen Topf. Das Gemüse im Sieb heben Sie bitte auf. Lassen Sie bei starker Hitze die Marinade einkochen (ca. 15-20 Minuten), bis etwa noch 250 ml vorhanden sind.

Heizen Sie den Ofen vor. Legen Sie den Rehrücken auf eine Fettpfanne, würzen es mit Salz und Pfeffer und belegen es mit dem Speck. Verteilen Sie das Gemüse um den Rehrücken und lassen alles im Ofen ca. 40 (+/- 5 Minuten) bei 175°C Umluft garen. Nach einer Garzeit von 10 bis 15 Minuten gießen Sie nach und nach die Marinade über den Rehrücken.

Nehmen Sie den Rehrücken aus dem Ofen und entfernen den Speck. Wickeln Sie das Stück in die Alufolie und lassen es ca. 7 Minuten ruhen. Für die Soße lösen Sie den Bratensatz mit dem Wildfond und gießen alles durch ein Sieb in den Topf. Kochen Sie alles auf und geben anschließend die Stärke und 4 EL Wasser hinzu. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Vor dem Servieren das Fleisch dicht am Rückenknochen entlang schneiden, danach quer in Scheiben schneiden.

Das Rezept hier herunterladen.

 

Ihr Begleiter zum Hauptgang:2014er Schwarz Rot

Jahrgang: 2014

Bezeichnung: Schwarz Rot

Rebsorte: Zweigelt

Anbaugebiet: Burgenland

Preis: 44,00 € | 58,67 €/1L

Mehr über diesen Wein erfahren.

 

 

Dessert: Weinbergpfirsich-Crumble mit Blaubeeren

 

Zutaten für 4 Portionen:Weinbergpfirsich-Crumble

  • 4 Weinbergpfirsiche
  • 8 EL Blaubeeren
  • 125 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 100 g brauner Zucker
  • 60 g Mehl
  • 40 g Haferflocken
  • 1 EL Zimt, ½ TL Muskat
  • Optional: Vanilleeis

 

Zubereitung:

Heizen Sie den Backofen auf 190° vor und fetten die Auflaufform ein. Schneiden Sie die Pfirsiche in Spalten. Vermischen Sie Pfirsichspalten, Blaubeeren, braunen Zucker, Muskat sowie Zimt in einer Schüssel und verteilen das Gemisch anschließend in die gefettete Auflaufform. Nun Haferflocken, Mehl und Zucker vermengen. Geschmolzene Butter hinzufügen und die Mischung zerreiben, bis Streusel entstehen. Die Streusel über dem Obst-Gemisch verteilen. Nach 45 Min. Backzeit bzw. wenn der Crumble leicht gebräunt ist, kann alles aus dem Ofen genommen werden. In der Form auskühlen lassen und bei Zimmertemperatur servieren. Optional beim Anrichten eine Kugel Vanilleeis dazugeben. Himmlisch!

Das Rezept hier herunterladen.

 

 

Empfehlung zum Dessert:2015 Reichsrat von Buhl Riesling

Jahrgang: 2015

Bezeichnung: Reichsrat von Buhl Riesling

Rebsorte: Riesling

Anbaugebiet: Pfalz

Preis: 14,90 € | 19,87 €/1L

Mehr über diesen Wein erfahren.